Gelesen im Februar 2016

  Juli Zeh, Unterleuten // gelesen im Januar, jetzt pünktlich zum Erscheinungstermin mein Senf dazu: So ein tolles Buch - wobei es nicht unbedingt als "schön" zu bezeichnen ist, weil es die menschlichen Abgründe an die Oberfläche spült. Die Handlung ist gar nicht so aufregend: Dorfleben in Brandenburg. Zugezogene Großstädter treffen auf Alteingesessene, die wiederum … Gelesen im Februar 2016 weiterlesen

Advertisements