Ein vorausschauender Rückblick – oder so ähnlich.

So ganz ohne Rückblick auf das frisch vergangene Jahr komme ich nun doch nicht aus. – Und weil ich ja bekanntermaßen so ein grooooßer Zahlenfreund bin, hier nun das Jahr 2015 in den wichtigsten Zahlen mit einer ebenfalls zahlenmäßigen Vorausschau auf 2016.

Gelesen

2015 habe ich in 12 Monaten 91 Bücher gelesen. Das sind 5 weniger als im Vorjahr, mal ganz wertfrei festgestellt. Es sind eine ganze Menge schöner Titel dabei gewesen, zum Beispiel habe ich Jane Gardam als großartige Grand Dame der britischen Literatur für mich entdeckt. Und auch für das nächste Jahr habe ich schon einige vielversprechende Kandidaten in der Hand gehabt.

Geschrieben

Geschrieben habe ich 2015 eine Menge. Nicht aus allem sind Bücher geworden. Es waren viele Newsletter, Landingpages, Blogposts, kurze Geschichten nur für mich, eine Stadttour, ein Begleitheft für einen Film sowie viele Illustratoren- und Grafikerbriefings dabei. Trotzdem sind insgesamt 4 Bücher in drei Verlagen erschienen.
Vieles war auch schon Vorbereitung auf 2016: Fest steht, dass in diesem Jahr in mindestens vier Verlagen mindstens 12 Bücher/Kalender/Hefte von mir erscheinen werden. Zwei Bücher stehen bereits unter Vertrag, die erst 2017 auf den Markt kommen, und es sind noch ein paar Sachen in diversen Verlagswarteschleifen – da mahlen die Mühlen oft langsamer -, darunter ein ganz heißer Kandidat, den ein großer Verlag schon länger im Auge hat und den ich „auf keinen Fall jemand anderem anbieten“ soll. Da könnt Ihr mal die Daumen drücken!

Gereist

Obwohl ich auch 2015 keinen wirklichen Urlaub hatte, war ich mehrmals für ein paar Tage unterwegs und habe insgesamt 5 Länder bereist – zwar war mit den Niederlanden, Belgien, Schweden, Österreich und der Türkei immer noch kein richtig weit entferntes Land dabei, aber wenigstens habe ich in Istanbul mal die europäische Grenze überschritten. – Immerhin! Die Pläne für eine Reise nach Marrakesch stehen jedenfalls schon.

Und sonst?

Ich würde in den ersten drei 2016er Monaten gern noch ein Schreibseminar, einen Workshop oder Ähnliches besuchen, habe bislang aber noch nichts Passendes gefunden. Wenn da jemand einen schönen Tipp für mich hat … – Immer her damit!