Kopenhagen 3: derjemme*!

In Kopenhagen wars so schön, ich wär am liebsten gleich dort geblieben!

Nicht nur, weil dort ein paar von ENUs Verwandten  herumfahren …

136

181

… oder weil die Hosen dort auch „Buksen“ sind.

179

Auch nicht nur, weil meine Unterkunft so hyggelig war und ich dort an jeder Ecke unzählige  Wohnträume entdeckt habe …

061

… oder wegen der traumhaften Trödelläden an jeder Straßenecke. (Wie gut, dass ich mit dem Flugzeug dort war!)

146 147 148 149 150 151 152 160

Vielleicht, weil es dort sogar Boutiquen für Bier gibt ….

137

… oder ich an jeder Straßenecke liebenswerte Gesellen getroffen habe …

064094 164

… oder weil dort Parkhäuser mit freien Plätzen „ledig“ sind,  …

069

… es das allerbeste Wienerbrød  gibt …

208199

… und das Meer immer in der Nähe ist?

 319

Nein, natürlich nicht! Sondern weil alles zusammen so wunderbarschön und die Menschen in CPH einfach nur herzlich sind!

159

P.S. Na gut … vielleicht lags auch daran, dass ich quasi an jeder Straßenecke für eine „Ureinwohnerin“ gehalten wurde und mich nach den drei Tagen fast schon selbst für eine Dänin gehalten habe … ;-)

* Dänisch: Zuhause

Kopenhagen 2: Gute Bekannte, …

…, die ich schon hier und hier getroffen habe, sind mir auch …

… in Kopenhagen, …

029 030 033 031

… Malmö …

234 235 236

und Ishoj

285

begegnet.

Die Mumins sind einfach überall! Und warum? – Mit Recht! ;-)
Die Mumins sind nämlich einfach toll und ich freue mich, dass Tove Janssons  Figuren nach über … *rechne* … 68 Jahren auch nichts an ihrer Anziehungskraft verloren haben!

Und noch mehr „gute Bekannte“, die ich auf meinem Kopenhagen-Trip getroffen habe:

Mecki!

150

Pettersson und Findus:

233

In Malmö tummelten sich gleich ganz viele auf einen Haufen:

240 241 242 243

Es war also  fast wie Zuhause!
Und ja, ich gestehe: Ich habe tonnenweise Postkarten gekauft. Quasi als Kompensation, damit ich sonst nix kaufe!
Eine davon habe ich  schon geschrieben und zusammen mit einem schwedischen Bilderbuch in den tiefsten Süden Deutschlands an ein kleines Mädchen  geschickt.