Wie schwer wiegt eine gute Idee?

Diese Frage stelle ich mir immer wieder.

Manch eine Projekt-Idee liegt so schwer im Magen, dass sie schmerzt. Dann muss sie dringend auf Papier gebannt und in Worte umgesetzt werden. Und das letzte Wort muss getippt sein, damit es gut ist.

Andere Ideen kommen federleicht und schwebend daher, nisten sich ein in meinen Haaren, bauen dort ein Nest und zaubern mir ein Lächeln auf die Lippen. Ich schreibe und tippe … ich richte mich ein meiner eigenen Welt. Und jedes Tür- oder Telefonklingeln reißt mich abrupt zurück in die Realität, die dann oft nicht bunt genug ist.

… und welche sind die besseren Buch-Ideen? Die leichten, die schweren? Oder vielleicht die, bei denen es am Ende ein Happy End gibt?

Nein, die sind es nicht … aber das Lieblingskater-Motiv kam mir grad so hübsch unter die Augen!

Advertisements

… und sie lassen nicht locker!

Berichtete ich doch bereits vor Kurzem, dass mich der Online-Buchhändler – bei dem ich im Übrigen noch nie ein Kinderbuch bestellt habe – auf mein eigenes Prinzessinnen-Buch hingewiesen hat.

Überraschenderweise habe ich auf diesen Tipp hin kein Exemplar geordert. Und heute nun finde ich in meinem E-Mail-Postfach eine neue Empfehlungsmail:

Katia Simon,

Sie suchen Produkte aus der Kategorie Kinder- und Jugendbücher? Dann haben wir die folgende Auswahl für Sie.

Da kann man doch nur hoffen, dass die Geschäftspolitik nicht ausschließlich darin besteht, jedem Autor und Herausgeber sein eigenes Werk ans Herz zu legen …

 

Die Poesie des Augenblicks

Einer meiner liebsten Orte ist ein kleines Café hier um die Ecke.

Dort kann man stundenlang sitzen und lesen, großartigen Kaffee genießen, Gespräche führen und belauschen, dann und wann einen Schnurrbart geschickt platzieren …

 

… und manchmal auch Rührendes beobachten …

wie die alte Dame, die mit Plastiktüten in Händen vorbeigeschlurft kommt. Sie zieht eine kleine Rose hervor und pflanzt sie andächtig mitten in einen Blumenbottich des Cafés. Dann setzt sie ihren Weg fort.

Beobachter und Zaungäste beachtet sie nicht. Diese lächeln berührt und genießen die Poesie des Augenblicks.

Der Countdown läuft …

Nur noch wenige Wochen und die Kisten mit neuen Bücher für den Herbst – und vor allem für Weihnachten! – werden in den Buchhandlungen ausgepackt. Mit dabei werden neben dem bereits ersehnten Ponybuch noch weitere Bücher von mir sein:

####################################################################################

Das Bilderbuch um Lina und ihren größten Wunsch zu Weihnachten.

Lina braucht unbedingt und ganz dringend Schnee für ihren Weihnachtswunsch – einen Schlitten. Was sie alles anstellt, damit es endlich schneit und was das neue Mädchen aus dem Nachbarhaus damit zu tun hat … darum geht es in dieser Weihnachtsgeschichte.

#####################################################################################

Außerdem erscheint eine neue Adventskalender-Geschichte mit Elias!

Diesmal beginnt alles mit einem kaputten Vogelhäuschen und lauten Schreien in der Nacht … Was ist nur los in Herzbruch? Ben und Luisa finden heraus, dass Elias dahintersteckt und verstecken ihn heimlich im Ponystall. Wer Elias kennt, der weiß, das kann nur der Anfang eines neuen Abenteuers sein …

######################################################################################

Jetzt neu als Vorlesebuch ist die Weihnachtsgeschichte mit Elias in „tragender Rolle“.

Was erlebt Elias mit Maria und Josef auf dem Weg nach Betlehem? Bekommt er tatsächlich das ersehnte Abenteuer? Um das und noch viel mehr geht es in der biblisch inspirierten Weihnachtsgeschichte.

######################################################################################

24 kleine Weihnachtsabenteuer für Kinder ab 3 Jahren sind in diesem Klappenbuch versteckt:

Ob gemeinsames Plätzchen backen, eine wilde Schneeballschlacht oder der Besuch der Oma. Auf jeder Seite gibt es eine von 24 kleinen Geschichten aus dem Adventsalltag von Fine und Paul zu erleben. Und wenn das Türchen geöffnet ist, geht die Geschichte weiter. Mit 24 Türchen zum Aufklappen.

#######################################################################################

Und dann ist da noch der Adventskalender für Große:

Zimt, Bienenwachskerzen, Nelken, Tannen oder vielleicht doch lieber Schnee? – Die Zeit vor Weihnachten bietet eine solche Vielfalt an Düften, dass man sich kaum entscheiden kann, welches denn der liebste ist! Mit zahlreichen lukullischen Anregungen, einfallsreichen Ideen und wunderbaren Texten bietet dieser Adventskalender 24 duftende Momente zum Innehalten und Genießen.

skurril!

Ab und zu verschickt der große Online-Buchhändler mit sechs Buchstaben ja Mails mit dem Hinweis „das könnte Ihnen auch gefallen!“
Soeben erreichte mich eine solche Mail und das Buch, das sie mir am meisten ans Herz legen, … ist von mir herausgegeben. Na, da haben sie aber Treffsicherheit bewiesen. :-)

Und das haben sie mir empfohlen:

Klick

Annäherungen …

Wie ich ein neues Projekt beginne, ist jedesmal anders! Ich nähere mich vorsichtig den Figuren und den Plätzen, die mich in der Zeit des Entstehungsprozesses begleiten.

Ich suche die Orte, die zu den Bildern in meinem Kopf passen, …

… diesmal fand ich sie draußen bei einem (Ur)Wald-Streifzug.

Dann denke ich mir meine Lieblingsfiguren, die anschließend äußerst geschickt stümperhaft mit Blei- und Buntstiften auf Papier gebannt werden …

… wie hier zum Beispiel Klein-Pauline.